Privatflotten

Aus Omega-Day Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Privatflotten

Jeder Spieler kann 2 Arten von Schiffen bauen. Entweder die „normalen“ Schiffe, die ganz normal unterstellt und auch via Sitter geflogen werden können, oder Privatschiffe, die keinem anderen Spieler und auch nicht der Allianz unterstellt werden können. Diese Schiffe sind auch nicht über den Sitterzugang steuerbar.



Was bringt es mir, Privatschiffe zu bauen?



Privatschiffe sind billiger zu bauen als unterstellbare Schiffe. Sie kosten 20% weniger Ressourcen und auch 20% weniger Industriepunkte. Das bedeutet, dass man Privatschiffe schneller und billiger nachbauen kann. Des Weiteren wird der Unterhalt für Privatschiffe aus einem anderen Topf bezahlt als der unterstellbarer Schiffe. Das bedeutet, dass die Anzahl an Privatschiffen nicht die Anzahl an unterstellbaren Schiffen einschränkt, solange man nicht mehr KoP verbraucht, als man hat.

Der Unterhalt für Privatschiffe berechnet sich folgendermaßen: Level Kriegshandwerk * 20 = Privatanteil

Der Unterhalt für unterstellbare Schiffe berechnet sich folgendermaßen: Anzahl der Planeten * 15 = Allgemeiner Anteil



Wie komme ich zu Privatschiffe?



Man wird, wenn man auf das gelbe S auf seinem Werftplaneten klickt, vor die Wahl gestellt, ob man das Schiff normal bauen will (zu erkennen an der blauen Schrift und dem Schiffsnamen) oder es privat bauen will (zu erkennen an dem roten Schriftzug: privat bauen). Allerdings kann man auch sein unterstellbares Schiff nachträglich als Privatschiff deklarieren: Vorsicht, dies ist nicht rückgängig zu machen! Ein weiterer Weg ist, Schiffe aus dem Basar zu kaufen. Diese sind entweder schon Privatschiffe (in diesem Fall wären sie im Basar deutlich als Privatschiffe markiert) oder man kann sie, wie oben beschrieben, als solche deklarieren.



Wie sehe ich, ob ich ein Privatschiff habe oder nicht?



Privatschiffe sind in der Flottenansicht mit einem roten p gekennzeichnet.