Planeten

Aus Omega-Day Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Planeten

In Omega-Day gibt es viele unterschiedliche Planeten. Sie sind von unterschiedlicher Größe und bergen unterschiedliche starke Rohstoffvorkommen. Auch sind die Lebensumstände auf den Planten unterschiedliche, so dass nicht auf jedem Planeten die gleiche Anzahl an Leuten leben kann. Bis zu sieben Planeten bilden jeweils ein System, und mehrere Systeme (meist ein paar 100) bilden eine Galaxie.

Eine Liste aller Planeten findest du im Techtree

Wo finde ich meine Planeten?

Eine Liste der eigenen Planeten findet man in der Planetenübersicht. Die meisten Spieler haben gegen Ende einer Runde (ca. ein Jahr) um die 30 Planeten, das erreichbare Maximum sind 40.

Wie bekommt man Planeten?

Wann ändern sich die Werte eines Planeten?

  • Zum Zeitpunkt der ersten Kolonisation können sich Slotzahl (+/-1), maximale Bevölkerung (+/-200.000 oder +/-100.000) und die Rohstoffwerte (jeweils im Ramen von -30%..+30%) ändern.
  • Zufällig eintretende Events steigern mitunter die Bevölkerungsmaximum oder ändern die Rohstoffwerte.
  • Ein Orbitales Wohnhabitat bringt je 100.000 zusätzliche Einwohner, eine Weltraumstadt 1.000.000 zusätzliche Einwohner. Beides sind Spezialgebäude der Menschen. Der von allen Rassen erforschbare Orbiter "Orbitales Wohnhabitat" erhöht die maximalen Einwohner ebenfalls um je 100.000 (und außerdem ein wenig das Steueraufkommen).
  • Der Resonator sprengt Planeten und hinterlässt ein Trümmerfeld (siehe Techtree).
  • Mit dem Genesis verschwindet der alte Planet und es wird ein zufälliger neuer erzeugt. Der größtmögliche Planet - ein 36er (oder 35er bzw. 34er, je nach Kologlück) - kann nur durch ein Genesis erzeugt werden.

Kleinstplaneten

Kleinstplaneten mit weniger als acht Slots können nicht kolonisiert werden.