Multiregeln

Aus Omega-Day Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1 User = 1 Account

Das bedeutet, dass man nur einen Account haben darf, auch wenn man eventuell zwei Accounts getrennt spielen möchte.
Jedem Spieler, dem nachweislich ein weiterer oder mehrere Accounts zuzuordnen sind, wird kommentarlos gesperrt.
Einloggen in andere Accounts mit dem Mainpasswort wird als Multiaccount gewertet.
Entschließt man sich neu zu starten, muss der alte Account vorher im Menü "Einstellungen" gelöscht werden, andernfalls wird diese Regel verletzt!
Nach Löschung des alten Accounts kann umgehend ein Neuer angelegt werden.

Unangemessener Support

Ein unangemessener Support ist einem Multiaccount gleich zu setzen.

Ein solcher Fall liegt vor, wenn die Leistungen, welche an einen Account erbracht werden, in keinem Verhältnis mehr zur Gegenleistung des empfangenden Accounts stehen.

Dies gilt ganz besonders auch für Spieler, die über eine gleiche IP/Proxy (z.B. Haushalt, INet-Cafe, Schule, etc.) spielen.

Pushing

Gezielte Aktionen, die dazu dienen, die eigenen und/oder anderer Highscore Punkte zu manipulieren sind untersagt (Pushing). Zuwiderhandlung kann zur dauerhaften Accountsperre führen. Pushing welches innerhalb einer Allianz betrieben wird um z.B. den Prodder zu unterstützen ist natürlich weiterhin erlaubt.

Account Sitting

Unter Sitten versteht man das zeitweise Betreuen eines Accounts im positiven Sinn, dessen Spieler zum Zeitpunkt des Sittens verhindert ist

Sitten ist nur über die Sitterfunktion gestattet.
Sitten über das Mainpasswort ist nicht erlaubt und kann die Sperrung aller beteiligten Accounts zur Folge haben!

Ausschlachten eines gesitteten Accounts wird als Multiaccounting angesehen.

Es gibt Beispiele, in denen Sitting einschlägig wird:

  1. Der gesittete Spieler kann nicht genug Zeit in seinem Account verbringen, der Sitter übernimmt die zusätzlich anfallende Arbeit, die der Spieler nicht bewältigen kann.
    1. In diesem Fall ist darauf zu achten, dass der Sitter über einen längeren Zeitraum nicht erheblich mehr Zeit in den Account investiert, als der eigentliche Accountinhaber. Immerhin ist der Account der des *Spielers* und nicht der des *Sitters*.
  2. Der gesittete Spieler kann/will nicht mehr weiterspielen und überlässt dem Sitter die Ressourcen aus seinem Account.
    1. Es liegt in der Pflicht des Gesitteten, in diesem Fall den Account sofort zu löschen. Geschieht das nicht, wird das als Multiaccount gewertet.
  3. Der gesittete Spieler kann überhaupt nicht auf seinen Account zugreifen, der Sitter "spielt" den Account voll.
    1. In diesem Fall ist der Zeitraum des Sittens auf maximal 8 Tage am Stück begrenzt. Ist der Spieler des Account länger verhindert, muss er den Urlaubsmodus in Anspruch nehmen.

Verletzungen der Regelungen zu diesen, oder ähnlich gelagerten Varianten sind einem Multiaccount gleichzusetzen.

Accountübernahmen

Accountübernahmen sind verboten. Ausnahmen werden nicht geduldet.
Wer aufhört zu spielen muss seinen Account sofort löschen.
Sollten wir herausfinden, dass ein Account übernommen wurde, werden alle beteiligten Accounts gesperrt und/oder gelöscht.
Für eine Übertragung eines evtl. vorhandenen Premiumstatus hat der Spieler selbst Sorge zu tragen.

Spielen über gleiche IP/Proxy

Spielen mehrere Accounts eines Haushaltes über einen Internetzugang/Computer muss dies unter "Einstellungen" angegeben werden.

Diese Einstellung soll keine Freikarte sein, sich mehrere Accounts anzulegen und gegenseitig zu pushen.

Die Multiregeln bleiben in vollem Umfang auch beim Spielen über gleiche IP/Proxy unberührt (1 Account pro Spieler, Unangemessener Support, etc.).

Ein Verstoß führt genauso zur Sperrung aller beteiligten Accounts.


Bei einer Lan-Party oder ähnlichen "einmaligen" Aktionen müssen nicht alle Teilnehmer unter "Einstellungen" eingetragen werden.
Es reicht eine PN im Forum an das Multihunter Team.


Die Nutzung von Proxies ist verboten. Es werden nur Proxies anerkannt, bei denen der eigene Provider einen Benutzungszwang vorschreibt. Dies gilt insbesondere auch für staatliche und schulische Einrichtungen, bei denen wir den Proxyzwang gegebenenfalls überprüfen werden. Wenn ihr euch bezüglich des Anschlusses nicht sicher seid (z.B. Internetcafé oder Arbeitsstelle), schickt vor der Nutzung einfach eine PM an das Multihunter Team. Bei Nichtbeachtung werden alle beteiligten Accounts gesperrt/und oder gelöscht.

Hinweise/Vorgehensweise:

Lösch-Accounts

Gelöschte Accounts können technisch nicht wiederhergestellt werden.

Ausnutzung von Lösch-Accounts

  • Credit-Transfere in die Allianzkasse führen zu Abzug, sowie zu einer zusätzlichen Strafzahlung in Höhe von 50% der eingezahlten Summe, falls der Finanzmeister diese nicht binnen 4 Tagen an den entsprechenden Account zurück überweist. Falls dieser Account gelöscht wurde, bitte an die Allianzkasse ODT (Omega-Day-Team) mit dem entsprechenden Vermerk überweisen.
  • Credit-Transfere zu einem anderen Spieler werden wie eine Überweisung an eine Allianzkasse behandelt. Überweist der Empfänger nicht binnen 4 Tagen die Credits an den Absender oder an die Allianzkasse der Allianz ODT zurück, wird ebenfalls ein Strafzuschlag von 50% fällig. In besonders schweren Fällen ist mit einer Sperrung des Accounts zu rechnen.
  • Schiffs-Transfere: Sofern die Schiffe zum Mindestpreis verkauft werden, ist dies erlaubt. Rückerstattung des Mindestpreises an den Käufer ist streng untersagt!
  • Rohstoffe: Es ist nicht erlaubt Rohstoffe von offensichtlichen Löschaccounts zu kaufen. Das sehen wir als eine Form von "wie bringe ich meine Credits noch legal weg um jemanden zu unterstützen" an.
  • Planeten: Ausschlachten eines Löschaccounts wird als Multiaccounting angesehen.

Gesperrte Accounts

Bei einer Sperrung gilt grundsätzlich: PM an den Forenaccount "Multihunter Team". PMs mit Beleidigungen werden nicht bearbeitet und kommentarlos gelöscht. Jede private PM, die beim Multihunter landet, wird kommentarlos gelöscht und nicht bearbeitet.

Wegen Multiverdacht gesperrte Accounts werden in den Urlaubsmodus gesetzt und können sich in dieser Zeit nicht einloggen. Äußert sich ein gesperrter Spieler innerhalb von 7 Tagen nicht zu den Vorwürfen, wird der Account unwiderruflich gelöscht. Man beachte das für den Bereich Multis nur das Multihunterteam zuständig ist. Beschwerden bei anderen Stellen führen nicht zu einer schnelleren Bearbeitung des Falles.


Meldung von Multis

Bei Multiverdacht könnt ihr euch per Foren-PM an das "Multihunter Team" wenden.


Verfahrensweise bei ertappten Multis/Freikaufen nicht mehr möglich

Verfahrensweise bei ertappten Multis/Freikaufen nicht mehr möglich: Ein Freikauf durch Abgeltung des verursachten Schadens, insbesondere durch Credits, ist generell ausgeschlossen. Es gibt dabei keine Ausnahmen - gleiches Recht für alle! In besonders harten Fällen wird es dem Spieler auch nicht mehr erlaubt sein, einen neuen Account zu erstellen.

Wichtig!

  • Es ist Aufgabe des Spielers zu beweisen, dass er kein Multi ist. Es ist nicht die Aufgabe seines Clanleaders oder sonst einer Person aus dem Internet, die nicht neben ihm sitzt und ihn den ganzen Tag kontrolliert.


Tipps/Vorsorge

Accountsitting

Vergewissert Euch darüber, wem Ihr Sitterzugang zu Eurem Account gebt!
Ein Sitter kann unter Umständen großen Schaden im Account anrichten.
Ganz egal, ob ein Schaden beabsichtigt oder ungewollt entsteht: Die Administration wird in keinem Fall den Schaden ersetzen!

Eindeutige Verwendungszwecke

Bei Creditstransferen ist zu eurer eigenen Sicherheit ein eindeutiger und wahrheitsgemäßer Verwendungszweck anzugeben.

Gebt ihr diesen nicht an, oder ist der Zweck nicht eindeutig ersichtlich, lauft ihr Gefahr bei einer etwaigen Überprüfung gesperrt zu werden.


Credits von Unbekannten

Jede Überweisung die ihr erhaltet, habt ihr zu verantworten. Für den Fall, daß ihr Credits von einem Euch unbekannten Spieler erhaltet, überweist es sofort zurück. Überweisungen von Unbekannten sind keine Entschuldigung für nicht regelkonformes Spielen.


Im Zweifelsfall nachfragen...

Wenn ihr euch bezüglich der Multiregeln auf unsicherem Gebiet bewegt, fragt einfach vorher per Foren-PM beim "Multihunter Team" nach. Aussagen wie: "Das wusste ich nicht", "Das habe ich vergessen", "Das habe ich nicht verstanden", oder ähnliches führen zwar zu Mitleidsregungen bei uns, aber im Sinne der Gleichberechtigung nicht zur Entsperrung des betroffenen Accounts.