Die erste Kolonisation

Aus Omega-Day Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorbereitung

  • Um eine neue Kolonie zu gründen, braucht man ein Kolonieschiff. Nachdem du deine Startgalaxie ausgewählt hast erhälst du pro bestehender Galaxie ein Kolonisationsschiffe. Diese sind schneller als normale Koloschiffe und brauchen deutlich weniger Zeit. Dies soll den Start etwas beschleunigen.
  • Kolonieschiffe sind Einwegschiffe, darum sollte man immer genügend nachbauen! Der Bau weiterer Kolonieschiffe sollte in der neuen Galaxie oberste Priorität für jeden Herrscher haben.
  • Der Einbau von Transportcontainern oder Waffen in Kolonieschiffe ist nicht sinnvoll. Derartige Komponenten baut man besser in die Schiffe der Stahlchassis-Reihe ein (z.B. Langstreckenjäger).
  • Um eine Kolonisation starten zu können, braucht man eine freie Planetenverwaltung (auch Planilevel genannt). Am Anfang kann man ebenso viele Planeten kontrollieren wie man Kolonieschiffe hat. Näheres siehe hier. Am Ende einer Runde verfügen gute Spieler meist über 39 oder 40 Planeten. Dabei ist zu beachten, dass die ersten 30 Level durch Kulturforschung zu erreichen sind und die letzten 10 durch Spezialgebäude.

Zielwahl

  • Es ist sinnvoll am Anfang nach großen Planeten zu suchen, da man diese später nur schwer bekommt.
  • Es können nur unbewohnte Planeten, an denen noch keine Kolonisation läuft, kolonisiert werden. In einem System, in das man Einblick hat (kein Fog of War), läßt sich das durch einen Klick in den Orbit feststellen.
  • Wenn sich das Schiff schon im Orbit des Zielplaneten befindet, kann man auf "Kolonie gründen" klicken und die Kolonisation wird gestartet.
  • Sollte der Planet, an dem das Kolo steht, nicht gefallen oder schon besiedelt sein, so kann man das Koloschiff zu einem vielversprechenden Planeten schicken und dabei "Bei Ankunft Kolonisieren" auswählen.

Das gelbe K

  • Kolonieschiffe, die mit dem Befehl "Bei Ankunft Kolonisieren" losgeschickt wurden und den Zielplaneten noch nicht erreicht haben, weisen in der Flottenübersicht ein gelbes K hinter der Ankunftszeit auf.
  • Wenn das Schiff ankommt, kann das gelbe K für ein paar Minuten zu einem roten K werden, bevor das Kolonieschiff verschwindet. Das ist nicht weiter schlimm - alles läuft nach Plan.
  • Wenn nun aber kein gelbes K erscheint, dann ist der Zielplanet entweder schon besiedelt, wird gerade kolonisiert oder von einem anderen Kolonieschiff angeflogen. Nur das erste Kolonieschiff, das einen freien Planeten ansteuert, bekommt ein gelbes K.
  • Wenn das gelbe K irgendwann während des Fluges verschwindet (ohne durch ein rotes K ersetzt zu werden), dann bedeutet das, daß irgendwer anders den Planeten vorher erreicht hat und direkt im Orbit die Kolonisation manuell gestartet hat. Es lohnt nicht mehr den Planeten anzufliegen, da er nicht mehr frei ist.

Während der Kolonisation

  • Die beiden Kolonieschiffe, die man in der neuen Galaxie am Start zur Verfügung hat, können einen Planeten in 30 Minuten kolonisieren. Wie alle Kolonieschiffe sind auch diese Schiffe Einwegschiffe.
  • Mit selbst gebauten Kolonieschiffen dauert eine Kolonisierung 30 Minuten pro Planetenslot. Das ergibt eine Kolonisationszeit von 5 - 17,5 Stunden.
  • Mit dem Start der Kolonisation ist das Kolonieschiff weg. Es ist gelandet und wird von den Kolonisten zerlegt und zum Aufbau der Kolonie verwendet. Man bekommt das Kolonieschiff nicht wieder zurück.
  • Eine Übersicht über laufende Kolonisationen findet sich in der Planetenübersicht unter der Liste der eigenen Planeten.
  • Im Orbit des Planeten, der gerade kolonisiert wird, wird die Kolonisation incl. Übernahmezeitpunkt und zukünftigem Besitzer angezeigt.
  • Eine laufende Kolonisation kann abgebrochen werden, wenn ein bewaffnetes Kampfschiff im Orbit enttarnt wird und das Schiff nach einem Klick auf "Kolonisation abbrechen" eine Stunde lang offen stehen bleibt.
  • Ein Abbruchsversuch kann vereitelt werden, wenn das offen stehende Kampfschiff zum Abzug bewegt wird (durch Wegfliegen oder Tarnen) oder wenn es abgeschossen wird.

Abschluss der Kolonisation

  • Es kann bis zu 15 Minuten dauern, bis eine erfolgreiche Kolonisation von OD bemerkt wird und man somit die Kontrolle über den Planeten bekommt. Auch Koloabbrüche werden nur alle 15 Minuten aktualisiert. Hier hilft es, den Orbit der Kolonisation zu aktualisieren.
  • Bei der ersten Kolonisation eines Planeten werden die Rohstoffwerte ausgewürfelt (max +30% Rohstoffprozent), die maximale Bevölkerung kann um max. + 200.000 steigen, und die Planetengröße kann um +1/0 variieren. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass kein Bonus gwürfelt wird.
  • Frisch kolonisierte Planeten starten mit 1.000.000 Einwohnern und 20.000 Tonnen Rohstoffen von jeder Sorte, außer Fluor. Die Bevölkerung wächst dann langsam auf den Maximalwert.
  • Ein zweites Basiscamp zu bauen, ist auf jedem frisch kolonisierten Planeten grundsätzlich eine gute Idee.